Team

Dafne-Maria Fiedler
Schauspiel/ Gesang/ Regie/ Produktion

Schon mit 4 Jahren faszinierte sie alles mit Schauspiel und Gesang, die geheimnisivolle Welt der Bühne und das Stöbern und Leben in alten Zeiten! Seit ihrer Ausbildung in Berlin spielte sie im Festengagement und freiberuflich Theater, trat 2002 mit ihrem ersten eigenen Musikprogramm auf, stand vor der Kamera, inszenierte und moderierte Operndinner, trat mit Lesungen zu unterschiedlichsten Anlässen auf, ist seit 2004 festes Ensemblemitglied beim Kriminalmenue Berlin und führt seit 2008 auch immer wieder Regie in eigenen Projekten.
2012 gründete sie ahnenrauschen productions, unter deren Dach auch “Nächtliche Liebschaften – ein Operndinner” und “Oper á la Carte” zu Hause sind. – Mehr Infos: www.dafnemariafiedler.de

 


 

Sylke Hannasky
Schauspiel / Regie

Sie entdeckte das Theaterspielen während ihrer Schulzeit und stellte fest: das will ich machen. Nach ihrer Schauspielausbildung in Hannover spielte sie drei Jahre im Festengagement. 2001 wechselte sie ins freiberufliche Leben, spielte fortan neben Theater auch in diversen TV Produktionen mit und begann auch theaterpädagogisch zu arbeiten.
Seit einigen Jahren inszeniert sie eigene Programme und Lesungen, in denen sie meist auch selbst als Schauspielerin mitwirkt. Sie lebt glücklich in Berlin und vergisst immer wieder voller Lust Raum und Zeit, ob auf der Bühne oder als Regisseurin davor.
Aktuell führt sie Regie bei einem „Carmen-Pojekt“, ebenfalls in Berlin. “Nächtliche Liebschaften – ein Operndinner” hat sie gemeinsam mit Dafne-Maria Fiedler entwickelt und inszeniert. – Mehr Infos: www.trusted-agents.de


Deborah Klein
Schauspiel/ Gesang/ Akkordeon

Nachdem Deborah Klein seit frühester Kindheit Dompteuse oder Zirkusreiterin werden wollte, änderte sie ihre Pläne spontan und absolvierte parallel zu ihrem Musikstudium an der Universität der Künste eine private Schauspielausbildung in Berlin.
Seither lebt und arbeitet sie dort als freie Schauspielerin und Musikerin. Von 2003 bis 2005 Mitglied der Berliner Taschenoper, seit 2008 Akkordeonistin im Celluloid Orchestra, einem Berliner Salonorchester für Filmmusik. Mitglied des Ensembles Leitundlause seit 2006. Als Sängerin und Schauspielerin Mitwirkung an verschiedenen Musiktheater-Inszenierungen in In- und Ausland mit Daniel Ott, Matthias Rebstock, Manos Tsangaris, William Pope L., Beata Nagy, Rüdi Häusermann, Lotte Greschik, Georg Scharegg und anderen.

Bei ahnenrauschen ist sie als Pola in “..so oder so – ein abend auf der suche nach dem glück” und in “..wen ich liebe” zu genießen!


 

Teresa Hoerl
Gesang / Schauspiel

Teresa Hoerl studierte Klassischen Gesang an der „HfM Hanns Eisler“ in Berlin. Während Ihres Studiums erhielt sie auch Ihre Schauspiel-Ausbildung und machte ihren Abschluss als „Elementare Musikpädagogin“. Sie ist als Opern-, Lied- und Konzertsängerin im In- und Ausland rege tätig. Engagements u. a. am „Brandenburger Theater“, „Theater – Frankfurt an der Oder“, „Kammeroper – Schloss Rheinsberg“, „Markgräfliches Opernhaus – Bayreuth“, „Hebbel-Theater – Berlin“ und „Das Theater unter dem Dach – Berlin“. Sie ist Stipendiatin des „Richard Wagner Verbandes“ der Stadt Bayreuth und von „Live Music Now Berlin“. Sie erhielt als Mitwirkende der „20er Jahre Revue“ einen bayerischen Kulturpreis und sie ist Ensemblemitglied des Trios „Les Accordés“. Seit 2011 ist sie Ensemblemitglied der „Kammeroper Branden-burg“, wo sie in der „Hänsel & Gretel“-Produktion zu hören ist. In den “Nächtlichen Liebschaften ein Operndinner” singt und spielt sie die “Giulietta”. – Mehr Infos: www.hoerl-teresa.com


Maik Tödter
Gesang / Schauspiel

Absolvierte sein Gesangsstudium in Berlin an der Hochschule für Musik “Hanns Eisler”. Bereits während des Studiums hatte Maik Tödter Gastengagements am Stadttheater Görlitz sowie am Schauspielhaus Berlin. Sein erstes Festengagement hatte er an den Städtischen Bühnen Breisgau in Freiburg. Seit 2002 ist Maik Tödter als freischaffender Sänger u.a. auf den Bühnen von Berlin und Brandenburg zu sehen. Da er sich im Bariton sowie im Tenorfach zu hause fühlt, hat er ein breit gefächertes Repertoire .Was ihm die Möglichkeit gibt u.a. den Max im Freischütz von K.M.v.Weber zu singen als auch den Zaren aus Zar und Zimmermann. 2009 gründete er das Gesangstrio “Die Hauptstadttenöre“. Mit zahlreichen nationalen und internationalen Konzerten begeistern sie ihr Puplikum. Er singt und spielt er den Arlequino in den “Nächtlichen Liebschaften – ein Operndinner”!

 


 

Christoph Bernhard
Schauspiel

Geboren in Münster, hat an der UdK und am ISFF in Berlin studiert. Er arbeitet als freier Schauspieler in diversen Kompanien, z.B. die auftakter, Lazzo Mortale und tritt auf im Hexenkessel Hoftheater, Ballhaus Ost uva. Er spielt an Schauspielhäusern in Dortmund und Oberhausen und Berlin als Gast und ist in verschiedenen TV-Filmen und Serien zu sehen. Christoph Bernhard hat einen Sohn und lebt in Berlin. Er ist groß, laut und nicht zu übersehen. Er kann zwar auch leise, aber er bleibt trotzdem da. Für den Fürst in „Nächtliche Liebschaften – ein Operndinner“ kann er volles Kapital aus seinen zwei Metern und seinem Bass-Bariton schlagen. Mit Verve und Charme.

Mehr Infos: www.bremer-rump.de


 

Frank Asmis
Musikalischer Leiter

Studierte von 1995 bis 2000 an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin „Korrepetition für Musiktheater“. Dieses Studium beinhaltete auch 6 Semester Unterricht im Fach Dirigieren und 8 Semester im Fach Gesang. Hier begleitete er einige Jahre die Meisterklasse der berühmten Sängerin Julia Varady – Fischer-Dieskau.Seit seinem Abschlussexamen mit dem Prädikat „sehr gut“ arbeitet Frank Asmis als selbstädiger Musiker in Berlin.Seitdem tritt er als Klavierbegleiter zahlreicher Sänger und Unterhaltungskünstler wie Chanté de Cour, Margot Rothweiler und Reut Barak in Erscheinung. Frank Asmis ist ungewöhnlich vielseitig, spielt unter anderem berühmte klassische Musikstücke auf der Kirchenorgel, leitet einen Kirchenchor und den Neuenhagener Frauenchor und wirkt als Dirigent und Pianist des Ensembles „Musici“.
Er ist der musikalische Leiter von “Nächtliche Liebschaften – ein Operndinner!”


 

Kathrin Schlosser
Kostüm / Ausstattung

Sie lebt mit ihrem Mann, drei Sprösslingen und allerhand Viehzeug mitten in Berlin. Nach einer prima nützlichen Ausbildung zum Baufacharbeiter mit Abitur stürzte sie sich lieber auf Kunst und Handwerk, wo immer es sich blicken lies; als Theatermalerin, Ergotherapeutin, Spielzeugdesignerin, Studentin der Theaterwissenschaft und Kunstgeschichte. 
Sie arbeitet freiberuflich als Kostümbildnerin, schneidert, baut Theater-und Therapiepuppen und probiert immer wieder gern was Neues aus.
 Unter anderem arbeitet sie für die shakespeare-company Berlin, die shakespeare kids, Theater Strahl, das Opernhaus Basel, Theater unterm Dach und Silverwil. Ihr sind die wunderbaren Kostüme von „Lola & Pola“ und die Ausstattung der
 “Nächtlichen Liebschaften – ein Operndinner” zu verdanken!